NSDAP Horst

11. Juni 1926
Am Bahnhof 9, 25358 Horst
Schlagwörter

Bereits im Juni 1926 gründeten die ehemaligen Jungstahlhelmer Richard Schmidt und Gert Thormählen in Horst eine NSDAP-Ortsgruppe. Davor war bereits im Februar 1925 eine Gründung in Itzehoe erfolgt, in Elmshorn im Juni 1925, in Glückstadt jedoch erst 1929. Versammlungslokal war die Gastwirtschaft „Horst-Bahnhof” von Claus, später Willi Schmidt, Am Bahnhof 9. Dort fanden die monatlichen Sprechabende statt, die hauptsächlich organisatorische Themen und Anweisungen höherer Parteistellen zum Inhalt hatten. Bestandteil dieser Abende war stets ein Vortrag des Kulturabteilungsleiters (Heinrich Krüdener). Die Ortsgruppe wuchs ständig: 1926 hatte sie 17 Mitglieder, 1928 60, 1932 90; ab 1933 stieg die Mitgliedszahl auf 200. Ortsgruppenleiter waren 1926-37 Richard Schmidt und ab 1938 Wilhelm Koopmann. Weitere Horster Funktionäre der NSDAP-Unterorganisationen waren u.a. Dr. Wilhelm Bredahl, Richard Evers, Enemark Kjer, Heinrich Koch, Heinrich Otto Lucas, Diedrich Mohrdiek, Carl Paulsen, Gretchen Rath, Heinrich Stamerjohann. Von den vielen Unterorganisationen der Partei existierten in Horst BDM, DAF, HJ, KdF, NSBA, NSBO, NS-Frauenschaft, NSHAGO, NSKK, NSLB, NSV, SA und VDA.

Quelle: Horst Lexikon, Horst 2009

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.