Nationalsozialistischer Lehrerbund Horst (NSLB)

Schlagwörter

Der NSLB wurde am 21. April 1929 gegründet und fand bei den Horster Lehrern reichlichen Zulauf. Seine Aufgabe zielte darauf, die nationalsozialistische Weltanschauung zur Grundlage des Erziehungs-, vor allem des Schulwesens zu machen. Dazu sollte auf die weltanschaulich-politische Ausrichtung der Erzieher eingewirkt werden. Von den Lehrern der Horster Volksschule waren zumindest Enemark Kjer, Heinrich Krüdener (Schule Hahnenkamp), Otto Lucas und Gretchen Rath Mitglieder des NSLB. Es ist aber wahrscheinlich, dass auch alle anderen Horster Lehrer NSLB-Mitglieder waren, denn die Schulchronik berichtet, dass am 3. Februar 1934 der Unterricht ausfiel, da die Lehrkräfte an dem großen Aufmarsch des Nationalsozialistischen Lehrerbundes in Kiel teilnahmen. Am 9. März 1935 hörten Horster Lehrer und Schüler die Rundfunkübertragung einer Gedenkfeier für den am 5. März bei einem Flugzeugabsturz verunglückten Reichsleiter des NSLB Hans Schemm.

Quelle: Horst Lexikon, Horst 2009

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.