Information zur aktuellen Ansicht

Auf dieser Seite sehen Sie alle Beiträge die mit dem Schlagwort »KZ Buchenwald« verknüpft wurden.

KZ Buchenwald

Ein Obstdiebstahl und die Konsequenzen

An einem Donnerstag Abend, den 13. August 1942, gingen drei junge Burschen im Alter von 14 bis 22 Jahre die Quickborner  Jahnstraße entlang und kamen an dem Grundstück des Rentners Johannes Kühl vorbei, wo sie über den Gartenzaun stiegen, um Äpfel zu stehlen. Dieses Vergehen, das gewöhnlich für ertappte Kinder und Jungerwachsene mit einer strengen […]

Hermann Bruhn – Verfolgung sozialer Außenseiter

Zu den lange Zeit in der Geschichtsforschung unberücksichtigten und vergessenen Leidtragenden der NS-Herrschaft gehörten auch diejenigen Personen, die weniger aufgrund ihrer aktiven Gegnerschaft gegenüber den Nationalsozialisten ins Visier der Verfolger gerieten, sondern wegen ihres nonkonformen Verhaltens, ihrer anderen Lebensweise oder ihres vermeintlichen oder realen Unwillens, sich in die „Volksgemeinschaft“ zu integrieren. Zu diesen sozialen Außenseitern […]

Richard Weise – Verfolgung sozialer Außenseiter

Der Stolperstein für Richard Weise HIER WOHNTE RICHARD WEISE JG. 1889 VERHAFTET MÄRZ 1937 BUCHENWALD ´HEILANSTALT´ PIRNA-SONNENSTEIN ERMORDET 15.7.1941   Richard Weise,  geboren am 1. Dezember 1889 zog am27. Februar 1937 mit seiner Familie von Egenbüttel nach Quickborn-Heide in den Lerchenweg/Grandweg.  Bereits am 9. März 1937 wurde er auf Anordnung der Hamburger Polizei festgenommen und […]

Die Verhaftungsaktion „Arbeitsscheu Reich“

Schlagwörter , |

Franz Janzen wurde zusammen mit August Mohr und Hermann Bruhn 1938 im Rahmen der Verhaftungsaktion „Arbeitsscheu Reich“ in Quickborn festgenommen und in das KZ Buchenwald verschleppt. Über die Verhaftung berichtete er in der Nachkriegszeit im Zusammenhang mit einem Wiedergutmachungsverfahren: „Derzeit wohnhaft in Quickborn i. Holst. erhielt ich am Abend des 20.4.38 durch den damaligen Bezirks-Oberlandjäger […]