Information zur aktuellen Ansicht

Auf dieser Seite sehen Sie alle Beiträge die mit dem Schlagwort »NSDAP-Ortsgruppenleiter« verknüpft wurden.

NSDAP-Ortsgruppenleiter

Karl Schröter (1892-1949), Ortsgruppenleiter (OGL) der NSDAP in Uetersen 1935-1939

Christian August Carl Schröter wurde am 25. August 1892 in Elberfeld[1], jetzt Wuppertal, geboren. Seine Eltern waren Karl Schröter und Emilie Schröter, geb. Großkopf; beide zuletzt wohnhaft in Berlin[2]. Als allgemeine Schulbildung hat Schröter selbst (1934) „Mittelschule“ angegeben. Als Berufsausbildung hat er „Gärtner, Landwirt und Kaufmann“ und als Berufsstellung „behördlicher Hilfsangestellter“ genannt[3]. Schröter war verheiratet […]

Karl Voß (1888-1980), Oberpostmeister, Ortsgruppenleiter (OGL) der NSDAP in Uetersen 1939-45, der sich ahnungslos gibt

Lebenslauf aufgrund eigener Angaben Karl Johann Heinrich Voß wurde am 27. Februar 1888 in Tondern als Sohn des Maurermeisters Johann Voß und dessen Frau Christine, geb. Andersen, geboren. Er besuchte nach eigenen Angaben die Mittelschule in Tondern und trat 1905 in den mittleren Postdienst ein. Seit dem 1. Oktober1937 wohnte er bis zu seiner Verhaftung […]

Richard Hübener – Ortsgruppenleiter der NSDAP 1930 – 1931

Richard Hübener wurde 1894 in Friedrichsgabe geboren. Im Ersten Weltkrieg hatte er eine schwere Kriegsverletzung erlitten, die zu einer Beinamputation führte. Er war als Arbeiter erwerbstätig und lebte in der Kieler Straße. Zeitweise war er auch als Aufseher in der Strafanstalt im Himmelmoor beschäftigt. Im Juni 1930 trat er mit der Mitglieds-Nr. 261544 der NSDAP […]

Persilschein für NSDAP-Ortsgruppenleiter Bendorf

Schlagwörter , , |

Lebenslauf Bendorf

12. September 1939
Schlagwörter , |

Quelle: Stadtarchiv Quickborn

Verhör des ehemaligen NSDAP-Ortsgruppenleiters Willi Bendorf im Spruchgerichtsverfahren 1947

15. April 1947
Schlagwörter , , , |

Quelle: Bundesarchiv Koblenz

Zeugenaussage

7. Juni 1947
Schlagwörter , |