Information zur aktuellen Ansicht

Auf dieser Seite sehen Sie alle Beiträge die mit dem Schlagwort »Himmelmoor« verknüpft wurden.

Himmelmoor

Die Gefangenen im Himmelmoor – Erinnerungen von Hiltgunt Zassenhaus

Schlagwörter , , , |

In ihrem 1947 erschienenen Buch „Halt Wacht im Dunkeln“ verarbeitete Hiltgunt Zassenhaus literarisch ihre Erlebnisse aus der Zeit des Nationalsozialismus. Sie wurde im Jahr 1916 in Hamburg geboren und beendete 1938 ihr Studium als Diplom-Übersetzerin für skandinavische Sprachen. In ihrer Funktion als Dometscherin wurde sie im Zweiten Weltkrieg von der Justizverwaltung Hamburg eingesetzt, um den […]

Außenstraflager der Justizvollzugsanstalt Rendsburg

In der Landgemeinde Quickborn wurden bereits in der Zeit des Ersten Weltkrieges Gefangene in der Torfindustrie eingesetzt. Am Rande des Himmelmoors auf dem späteren Gelände des Außenstraflagers der Justizvollzugsanstalt Neumünster bzw. Rendsburg wurde im Winter 1914/15 ein Barackenlager für Kriegsgefangene errichtet, die bei der Regulierung der Pinnau, der Urbarmachung des Himmelmoors und in der Torffabrik […]

Kriegsgefangenen-Arbeitskommando 1416

Seit 1915 wurde dort ein Arbeitslager für Strafgefangene, die von dem Zentralgefängnis Rendsburg als Torfarbeiter angefordert werden konnten, betrieben. Im Zweiten Weltkrieg gab es neben dem Strafgefangenen-Arbeitslager ein Kriegsgefangenenlager in dem französische und sowjetische Kriegsgefangene, sowie politische Gefangene als Zwangsarbeiter zur Torfgewinnung eingesetzt wurden. Innerhalb dieses Kriegsgefangenen-Lagers bestand ein weiteres, separates Lager, in dem mindestens […]