Information zur aktuellen Ansicht

Auf dieser Seite sehen Sie alle Beiträge die mit dem Schlagwort »Kirche« verknüpft wurden.

Kirche

„Heldendenkmal“

Etwas unscheinbar steht ein Denkmal auf dem alten Kirchfriedhof nahe der Bahnhofstraße, das an die Gefallenen des Ersten Weltkrieges erinnert. Es zeigt ein Kreuz und die Inschrift „Den Gefallenen 1914 – 1920„. Zu sehen ist zudem ein Relief mit einem Soldaten mit gepackten Tornister, der sich über Frau und Kind beugt. Allen Anschein nach handelt […]

Rede des Ortspropagandaleiters Werner Ballauf über das Verhältnis der NSDAP zur Kirche

28. Mai 1932
Schlagwörter , , , , , , , | Kommentar schreiben |

Pinneberger Tageblatt, 13.06.1932

Pastor Detlef Juhl, „Deutscher Christ” und von der Gestapo beobachtet

Pastor Detlef Juhl (*12. Sept. 1883 Friedrichstadt †2. Nov. 1954 Hamburg) war zunächst von Herbst 1909 bis Herbst 1910 Provinzialvikar in Kosel (Schwansen) und anschließend bis 1922 Kompastor in Hennstedt (Dithmarschen). Am 4. Juni 1922 wurde er in sein Amt in der ev.-luth. Kirchengemeinde in Horst eingeführt. Er bezog mit seiner Familie das Pastorat in […]

Der Feiertag der „nationalen Arbeit“ in Quickborn

1. Mai 1933
Schlagwörter , , , , , , , , , |

Pinneberger Tageblatt, 03.05.1933: „Der 1. Mai, der Tag der nationalen Arbeit, wurde auch in unserer Gemeinde in würdiger Weise begangen. Der Ort prangte in Flaggenschmuck, kaum ein Haus, das nicht geschmückt war. Um 8.45 Uhr marschierten bei Schmidts Gasthof die SS.- und SA.-Männer auf, die sämtlichen Vereine des Ortes mit ihren Fahnen und eine überaus […]