Information zur aktuellen Ansicht

Auf dieser Seite sehen Sie alle Beiträge die mit dem Schlagwort »Johann Britten« verknüpft wurden.

Johann Britten

Gedenkstein für die Opfer des Nationalsozialismus auf dem (Neuen) Friedhof in Uetersen

Der Gedenkstein wurde 1973 von der Stadt Uetersen in Auftrag gegeben. Es ist heller grauer Granit als Breitstein.[1] Er trägt die Inschrift: „Den Opfern des Nationalsozialismus 1933    1945 Johann Britten   Arthur Sorg Wilhelm Vollstedt Unrecht brachte uns den Tod Lebende erkennt Eure Pflicht“   Dieser Gedenkstein erinnert an Johann Britten (1904-1945), Arthur Sorg (1901-1937) und […]

Stadtverordnetenwahl Uetersen 1933

Schlagwörter , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |

Johann Peter Britten (1904-1945) – von den Nazis verfolgt und in der Haft umgekommen

Letzte Meldeadresse von Hans Britten bei seiner Verhaftung am 22.08.1944 und Einweisung in das KZ Neuengamme; wahrscheinlich beim Untergang der Transportschiffe „Cap Arcona“ und „Thielbek“ am 03.05.1945 in der Neustädter Bucht ums Leben gekommen. Verlegung des 1. Stolpersteines in Uetersen am 02.03.2012.   JOHANN PETER BRITTEN (1904-1945) Er war gewählter Uetersener Stadtvertreter, Kommunist, Widerstandskämpfer und […]