Information zur aktuellen Ansicht

Auf dieser Seite sehen Sie alle Beiträge die mit dem Schlagwort »Gemeindevorsteher« verknüpft wurden.

Gemeindevorsteher

„Eine Ehrung für alle Zeiten“ – Über eine fragwürdige Straßenbenennung

Straßenbenennungen nach Personen sind öffentliche Auszeichnungen und Aufwertungen der betreffenden Person. Die Stadt ehrt die aus ihrer Sicht vollbrachten Leistungen des Namengebers und plaziert hierdurch zugleich ein Vorbild in der lokalen Erinnerungskultur. Dass auch nach der Kapitulation von 1945 in Quickborn weiterhin eine Straße nach Heinrich Lohse benannt blieb, lässt darauf schließen, dass die verantwortlichen […]

Amtsvorsteher Heinrich Lohse

7. August 1933
Schlagwörter , , | Kommentar schreiben |

Pinneberger Tageblatt, 09.08.1933

Philipp Spilger – Bürgermeister 1933 bis 1945

Philipp Spilger wurde am 11. Dezember 1890 in Rimbach im hessichen Kreis Heppenheim geboren. Er entstammte einer Bauernfamilie und hatte acht Geschwister. Mit 15 Jahren verließ er das Elternhaus und war in verschiedenen Teilen Deutschlands vorwiegend als Arbeiter in landwirtschaftlichen Betrieben und Fabriken tätig. Im Ersten Weltkrieg wurde er zum Militär herangezogen und im Krieg […]

Robert Ramcke – Ortsgruppenleiter der NSDAP 1932 – 1933

Robert Ramcke wurde am 17. Mai 1906 in Quickborn geboren und betrieb als Landwirt den von seinem Vater übernommenen Bauernhof in der Pinneberger Straße Nr. 20. Mit 23 Jahren wurde er Anfang 1930 mit der Mitglieds-Nummer 180376 in die NSDAP aufgenommen. Seine Beweggründe des Beitritts in die NSDAP reduzierte Ramcke wie viele andere Nationalsozialisten im […]