Information zur aktuellen Ansicht

Auf dieser Seite sehen Sie alle Beiträge die mit dem Schlagwort »Arthur Sorg« verknüpft wurden.

Arthur Sorg

Victor Andersen – ein Kämpfer für die Demokratie

Seit 2008 gibt es in Uetersen den Victor-Andersen-Weg. Durch diese Namensgebung wurde ein ganz besonderer Bürger geehrt. Was war so bemerkenswert an Victor Andersen (1907 -1995)? Er stellte über sein Leben fest: „Ich gehöre zu der Generation, die noch zum Teil die Monarchie, dann die Weimarer Republik, das Tausendjährige Reich und den Neuanfang bis zum […]

Gedenkstein für die Opfer des Nationalsozialismus auf dem (Neuen) Friedhof in Uetersen

Der Gedenkstein wurde 1973 von der Stadt Uetersen in Auftrag gegeben. Es ist heller grauer Granit als Breitstein.[1] Er trägt die Inschrift: „Den Opfern des Nationalsozialismus 1933    1945 Johann Britten   Arthur Sorg Wilhelm Vollstedt Unrecht brachte uns den Tod Lebende erkennt Eure Pflicht“   Dieser Gedenkstein erinnert an Johann Britten (1904-1945), Arthur Sorg (1901-1937) und […]

Heisterkampstraße als eine „Straße im Widerstand“

Hier wohnten mehrere der in den „Offenborn-Prozessen“ Verurteilten ehem. KPD-Mitglieder: u.a. Karl Haase (Nr. 29), Franz Kristen (Nr. 36) und Hans Due (Nr. 38). Alle Genannten wurden 1935/36 wegen Vorbereitung zum Hochverrat zu mehrjährigen Zuchthausstrafen verurteilt. Der Vorwurf: Sie hatten sich trotz Parteiverbots durch die Nazis weiterhin heimlich getroffen, weiter Partei-Beiträge kassiert und auch Flugblätter […]

Arthur Sorg (1901-1937), Fabrikarbeiter – von den Nazis verfolgt und in der Haft umgekommen

Angeklagter im sechsten Offenborn-Prozess (Geschäftsnummer 10.0.Js.143.35.F.), Verurteilung am 03.02.1936 wegen Vorbereitung zum Hochverrat zu 3 Jahren Zuchthaus, 3 Jahren Ehrverlust und Zulässigkeit der Polizeiaufsicht. Verlegung des 2. Stolpersteines in Uetersen am 02.03.2012.   ARTHUR SORG (1901-1937) Er wurde in Moorrege geboren und starb in einem Außenlager des KZ Esterwegen: Arthur Sorg, Gewerkschafter und Kommunist, war […]