Zwangsarbeiterlager „Lager Pfahlkrug“

Papenhöhe 169, Elmshorn (Sartorti/privat)
1. September 1940
Papenhöhe 169, Elmshorn
Schlagwörter ,

Im Saal der Gaststätte „Pfahlkrug“ befand sich ein Zwangsarbeiterlager für 30 sowjetische Frauen und sowjetische bzw. lettische Männer. Verantwortlich für das Lager war die NSDAP Ortsgruppe Altstadt. Die ZwangsarbeiterInnen wurden im Baumschulunternehmen „Timm & Co.“ eingesetzt.

 

Quelle:
Gerhard Hoch und Rolf Schwarz: Verschleppt zur Sklavenarbeit. Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter in Schleswig-Holstein, Kaltenkirchen 1985 S.159 ff.

http://www.zwangsarbeiter-s-h.de/   online 24.01.2013

 

erstellt von Volker Sartorti

Ein Hinweis zu “Zwangsarbeiterlager „Lager Pfahlkrug“”

  1. Karin Vietheer sagt:

    Ich habe bereits in der Elmshorner Stolperstein-Gruppe mitgearbeitet und bin an weiteren Informationen interessiert.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.