Marie Lorenz – verfolgt wegen Abhörens von „Feindsendern“

1. Februar 1945
Eichenweg 20, Uetersen
Schlagwörter

An diesem Ort erfährt man etwas über den zivilen Ungehorsam:

Hier wohnte seit 1937 eine Frau, die 1944 verhaftet wurde „wegen Abhörens ausländischer Sender.“ Am 01.02.1945 wurde Marie Lorenz zu 2 ½ Jahren Zuchthaus verurteilt; am 16.05.1945 wurde sie aus der Haft entlassen.

 

Literatur:

W. Hayatie: 1944 wegen Abhörens von „Feindsendern“ verurteilt. Heute eine vergessene Widerstandskämpferin?, in: S. Zankel (Hg.), Uetersen im Nationalsozialismus, Schüler der Ludwig-Meyn-Schule erforschen die Geschichte ihrer Stadt, Kiel 2009, S. 97 ff.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.