Gründung des Erwerbslosenausschusses im Kaffeehaus Petersen (später: Behnkes Gasthaus)

21. Januar 1929
Schlagwörter , , , |

Quickborn-Hasloher Tageblatt, 21.01.1929:

Die Kommunisten protestieren gegen das Arbeitsamt. Verschiedene Umstände beim hiesigen Arbeitsamt veranlasste die Kommunistische Partei am Sonnabend Vormittag eine Protestversammlung im Lokale „Kaffeehaus Petersen“ zu veranstalten. Als Redner war ein Parteigenosse der Kommunisten erschienen, welcher sich in etwa 1 ½ stündiger Rede mit den Verhältnissen des Quickborner Arbeitsamtes beschäftigte. Eine Kommission, bestehend aus einer Reihe hiesiger Arbeitsloser, wurde in dieser Versammlung gewählt und soll versuchen, durch Beschwerde oder Vorstelligwerden bei den zuständigen Instanzen Abhilfe zu erreichen.“