Information zur aktuellen Ansicht

Auf dieser Seite sehen Sie alle Beiträge die mit dem Schlagwort »Kampfgenossen- und Kriegerverein« verknüpft wurden.

Kampfgenossen- und Kriegerverein

„Voll und ganz hinter dieser Regierung“ – der Kampfgenossen- und Kriegerverein Quickborn

In der Landgemeinde Quickborn war ein verhältnismäßig großes Vereinsangebot vorhanden. Abzüglich der gewerkschaftlichen und Parteinebenorganisationen ließen sich in den 1920/30er Jahren 33 örtliche Vereine feststellen. Eine der großen und im bürgerlichen Milieu im hohen Maße anerkannten Vereine hiervon war der Kampfgenossen- und Kriegerverein. Sein Vereinslokal war „Schmidts Gasthof“ in der Kieler Straße. Die Anfänge der […]

Kundgebung gegen die „Kriegsschuldlüge“ in Quickborn

27. Januar 1929
Schlagwörter , , , | Kommentar schreiben |

Quickborn-Hasloher Tageblatt, 07.02.1929: „Kundgebung gegen die Kriegsschuldlüge. Am Sonntag, dem 3. Februar, hatten sich die Kriegervereine von Quickborn, Hasloh, Bönningstedt-Winzeldorf und Garstedt zu einer Kundgebung gegen die Kriegsschuldlüge des Versailler Vertrages in Quickborn in Schmidts Gasthof versammelt. Die Beteiligung war recht gut. An Stelle des erkrankten Bezirksleiters leitete Kamerad Hebold, Quickborn, die Versammlung und wies […]

Die Gleichschaltung des bürgerlichen Vereinswesens in Quickborn

Bei den bürgerlichen Vereinen war nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten die Gleichschaltung oftmals nur ein rein formaler Akt, den die jeweiligen Dachverbände anordneten und die unteren Ebenen vollzogen. Zu großen personellen Veränderungen in den Vorständen führte dies selten. Die Deutsche Turnerschaft, die „die Welle der nationalen Erhebung, die zur Zeit durch das deutsche Volk hindurchgehe, […]